20210308_150159.jpg

Projekt Geschichte

Ich heisse Hans Rudolf Auer-López.  

In Effretikon aufgewachsen wanderte ich im Jahr 2000 mit meiner Frau Maria Cecilia und Tochter Sandra Liliana, nach Kolumbien aus.

Seit 1995 besitzen wir eine kleine Farm in Popayán.

Die Plantage hat eine Fläche von 8 Hektaren  und zählt 9000 Kaffeebäumchen. Die Hälfte der Farm ist in Wald angelegt und wird dem Wildwuchs überlassen. Ein Bächlein und vier Wasserquellen bereichern das Gut.

Juni 2001 Dezalé - Café de origen wird geboren.     

Der Kaffeepreis ist seit langer Zeit sehr tief. Viele Bauern düngen ihre Pflanzen nicht mehr, da sie den Dünger nicht bezahlen können.

Im Weiteren wird für die Qualität nichts bezahlt, nur die Quantität zählt!

 

Unsere Region in Cauca ist aber dafür bekannt, einen der besten Kaffees Kolumbiens zu besitzen.

Um dieser bedenklichen Entwicklung entgegen zu wirken, startete ich  ein Projekt für einen

Sortenreinen Kaffee mit Ursprungsangabe Café de origen.

Kolumbien kann heute nicht in Frieden leben Wir verlieren aber die Hoffnung nicht


Dieses Anden-Land ist etwas vom schönsten das uns unsere Welt bieten kann.

 Ich danke der Federación Nacional de Cafeteros, die mich bei meiner Arbeit unterstützt und deren Agronomen welche mir mit  ihrem  Fachwissen beistehen

dezalefinca.png